Money Makes The World Go Round!?

geldGeld spielt in unserer Gesellschaft eine große Rolle. Jeder hat jeden Tag mit Geld zu tun. Daher auf jeden Fall ein wichtiges Thema, dass man auch in Jugendgruppen (ab 14 Jahren) gut thematisieren kann. Was sagt die Bibel eigentlich zum Thema Geld?

Spiele und Aktionen
Mit Spielen und Aktionen kann man spielerisch an das Thema heranführen. Folgende Spiele und Aktionen bieten sich dazu an: Monopoly und Poker

Impuls

Was besitzen wir eigentlich? (1. Tim. 6, 17-19)

  • Gott hat dise Welt erschaffen. Eine konkrete, anfassbare, sichtbare Schöpfung.
  • Genaugenommen besitzen wir gar nichts. Es gibt nichts worüber wir wirklich vollständig verfügen können. Nichtmal unser eigenes Leben haben wir in unserer Hand. Keiner von uns kann es machen, dass er gesund und lebendig bleibt. Niemand von uns kann sicherstellen, dass sein Besitz nicht verloren geht.
  • Das führt für mich dazu, dass wir an dem Besitz/an dem Geld, dass uns anvertraut wird nicht zwanghaft hängen. Das es nicht unser Ziel ist unseren Besitz für immer zusammenzuhalten.
  • Kurz gefasst: alles was uns gehört haben wir geschenkt bekommen von Gott.
  • Oft hat man das Gefühl, dass man mit Geld alles kaufen kann. Oft hat man das Gefühl, dass Geld einem Sicherheit gibt.

Du kannst dir ein teures Bett kaufen,
aber keinen Schlaf und keine Träume.
Du kannst dir Sex kaufen,
aber keine Liebe.
Du kannst dir Versicherungen kaufen,
aber keine Sicherheit.
Du kannst dir Gesellschaft kaufen,
aber keine Freunde.
Du kannst dir Medizin kaufen,
aber keine Gesundheit.
Du kannst dir fromme Bücher kaufen,
aber keinen Glauben.
Du kannst dir Anerkennung kaufen,
aber keine Liebe.

Geld ist Macht, aber was machen wir damit? (Math 6, 20)

  • Wer Geld hat, hat die Macht.
  • Große Konzerne mit viel Geld können viel Einfluss auf die Politik nehmen.
  • Aber auch wir haben mit dem Geld was uns zur Verfügung steht Macht.
  • Wir können bestimmen was wir mit unsrem Geld machen. Ob wir es anlegen, verleihen, verschenken, ausgeben, … .
  • Wir können gute Dinge tun und z.B. einem Freund Geld leihen, einem Obdachlosen eine warme Mahlzeit schenken, fair produzierte Produkte kaufen, …
  • Wir können auch schlechte Dinge tun und z.B. unser Geld auf Kosten anderer vermehren, Produkte kaufen die durch Kinderarbeit entstanden sind, …

Wenn wir aber unser Geld, unseren Besitz und unsere Möglichkeiten von Gott geschenkt bekommen. Ich möchte von dem was ich geschenkt bekommen habe abgeben. Ich möchte mein Geld sinnvoll verwalten. Warum? Weil ich erstens dankbar bin, dass es mir so gut geht. Das Gott es gut mit mir meint und mich mit allem versorgt, was ich brauche. Und weil ich zweitens glaube, dass es auch für mich besser ist nicht an einem Schatz hier auf der Erde festzuhalten, den ich eh nach meinem Leben verlieren werde.

(Foto: cocoate.com, Creative Commons)

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.