Räuber und Gendarm (Special Edition)

Räuber und Gendarm ist ein altbekannter Spiele-Klassiker, den wahrscheinlich schon unsere Großeltern gespielt haben. So richtig Spaß macht Räuber und Gendarm aber erst in einer großen Gruppe ab ca. 20 Personen. Daher ist das Spiel gut geeignet für die Kinder- und Jugendarbeit.

Ablauf
Bevor das Spiel beginnen kann muss erst ausgemacht werden, wo überall gespielt werden darf. Dabei sollte man darauf achten, dass je nach Alter der Spieler keine Straßen oder sonstige Gefahrenquellen im Spielfeld liegen. Außerdem werden noch zwei Basis-Stationen für die beiden Gruppen ausgemacht: das Polizeirevier und die Räuberhöhle. Die Spieler werden in zwei Gruppen eingeteilt: Räuber und Polizisten. Daraufhin begeben sich die Polizisten zum Polizeirevier und die Räuber zur Räuberhöhle. Nachdem die Polizisten im Polizeirevier angekommen sind sollten die Räuber noch etwas Zeit bekommen um evtl. ein passendes Versteck zu finden. Dann wird das Spiel gestartet. Die Polizisten haben die Aufgabe die Räuber zu fangen. Wird ein Räuber von einem Polizisten abgeschlagen, so muss er den Polizisten zum Poizeirevier begleiten und wird dort inhaftiert. Zeil des Spiels ist es, dass die Polizisten alle Räuber einfangen. Wie versprochen handelt es sich bei dieser Beschreibung um die Special Edition von Räuber und Gendarm. Die Special Edition besteht aus Ereigniskarten, die es sowohl für Polizisten als auch für die Räuber an der jweiligen Basis-Station zu erspielen gibt. Immer ein Spieler jeder Gruppe – also ein Polizist und ein Räuber – dürfen an ihrere Basis-Station mit Würfeln um solch eine Ereigniskarte würfeln. Werden mit drei Würfeln drei gleiche Zahlen gewürfelt, so bekommt der Spieler eine Ereigniskarte.

Vorbereitung

  • 6 Würfel
  • Ereigniskarten (z.B. „Ein Räuber kommt aus dem Gefängnis frei.“, „Ein Räuber stellt sich freiwillig.“ , „Ein Gummibärchen als Stärkung“, …)

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.